Ausgrabungen am Fuchskogel brachten neue Erkenntnisse

Die Ausgrabungen auf dem Fuchskogel bei Fladnitz haben seit 2013 bemerkenswerte Ergebnisse zur regionalen Besiedlungsgeschichte geliefert. Es gelang sogar der Nachweis der ältesten bislang bekannten Befestigungsanlage in der Steiermark, denn hier wurde bereits in der frühen Bronzezeit um 2200 vor Christus gesiedelt.

Bei der vierten und vorläufig letzten Ausgrabung im Juli 2017 gab der Fuchskogel weitere Geheimnisse preis. Grabungsleiter Mag. Dr. Georg Tiefengraber und sein Team konnten eine zweite Benutzungsphase der Siedlung nachweisen. Inmitten des Ausgrabungsareals entdeckten sie eine Vorratsgrube, deren Gefäßfragmente sie in die späte Bronze- bzw. Urnenfelderzeit um 1000 vor Christus datieren konnten. Somit ist eine Nutzung des Fuchskogels auch in dieser Zeit belegt.

Siehe auch Projekte / Archäologie

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

*