Kunsthistorische Befundung der Heinrich-Kapelle

Auf Einladung von Dr. Ulrike Pickel und Univ. Prof. Dr. Hellmuth Pickel, Besitzer der ehemaligen Heinrich-Mühle in Kirchberg, stattete Dr. Ulrich Becker (auf dem Foto 2.v.l.) am 17. April 2021 dem Kirchberger Ländchen einen Besuch ab. Der Kunsthistoriker, ehemaliger Leiter der Alten Galerie auf Schloss Eggenberg und Kurator der Kulturhistorischen Sammlung am Universalmuseum Joanneum, befundete die aus dem 19. Jahrhundert stammende Rundkapelle bei der Heinrich-Mühle und wird seine Expertise in einem Gastkommentar in dem vom Historischen Verein im Vorbereitung befindlichen Buch „Das ist auch mein Land“ zusammenfassen. Begleitet wurde er von Dr. Leopold Toifl, wissenschaftlicher Leiter der Landeszeughauses Graz, Vereinsobmann Prof. Dr. Johann Köhldorfer und Vorstandsmitglied Wolfgang Madl. Unter Beachtung der Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen lud die Familie Pickel zu einer Besichtigung des Anwesens samt „Lusthäusl“ und dem angrenzenden Mühlteich.

Befundung Heinrich Kapelle 17. April 2021