Das neue Buch des Historischen Vereins

Nach sechs Jahren publizistischer Schaffenspause tritt der Historische Verein für das Kirchberger Ländchen wieder mit einem Buch in Erscheinung. Folge 7 der Serie „Abenteuer Geschichte“ ist mit 552 Seiten und zahlreichen Illustrationen die bislang umfangreichste Veröffentlichung des Historischen Vereins und ist wissenschaftliches Werk, Sachbuch, Lesebuch und Nachschlagewerk in einem.

Mag. Dr. Georg Tiefengraber („Die befestigte prähistorische Höhensiedlung“) fasst in dem Buch die insgesamt vier archäologischen Ausgrabungskampagnen am Fuchskogel bei Fladnitz zusammen. Die Höhensiedlung ist über 4.000 Jahre alt und damit die derzeit älteste bekannte befestigte Siedlung der Steiermark. Prof. Dr. Johann Köhldorfer („Die letzten Jahre des kaiserlichen Feldmarschalls Sigbert Heister“) schildert in seinem Aufsatz das Leben im Kirchberger Ländchen von 1700 bis 1719 und die Bedeutung der Grafen Heister. Schlosserbauer Sigbert Graf Heister sorgte mit seinem Vermögen und seiner Gefolgschaft für einen noch nie dagewesenen Aufschwung in der Region. Gernot Stocker („Kirchenglocken als hörbares Zeichen der Verbundenheit“) berichtet über die wechselvolle Geschichte der Kirchberger und Eichkögler Glocken. Mit der von Hans Mitter aus Judenburg 1457 gegossenen Mess- oder Marienglocke, die Requirierungen zu Kriegszwecken und andere Ereignisse unbeschadet überstanden hat, besitzt Kirchberg eine wertvolle Rarität. Sie feiert heuer ihren 563. (!) Geburtstag.

Erhältlich ist das Buch zum Preis von EUR 23,00 bzw. EUR 19,00 (für Mitglieder des Historischen Vereins) bei Uhrmachermeister Andreas Fuchs in Kirchberg. Bestellungen sind auch unter verein@kirchberger-laendchen.at oder Tel. 0664/806666833 möglich. Eine Buchpräsentation kann coronabedingt derzeit nicht stattfinden und wird nachgeholt.

Folge 7 von „Abenteuer Geschichte“ ist bei Uhrmachermeister Andreas Fuchs erhältlich.